Für ein soziales Dachau

DSC_0077_kleinZusammen leben in der Stadt

Dachau soll eine Stadt sein, in der Kinder und Jugendliche, Familien und Alleinerziehende, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung sowie Migrantinnen und Migranten gerne leben.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen ist dabei eine wichtige Aufgabe. Dafür möchte ich mich als Oberbürgermeister einsetzen.

Auf den Punkt gebracht:
  • Dachau benötigt ein Konzept für die Schulentwicklung für alle Grund- und Mittelschulen. ERFOLGREICH UMGESETZT!
  • Ich fordere eine Ausweitung der Jugendsozialarbeit an Schulen in Kooperation mit dem Landkreis. TEILWEISE UMGESETZT!
  • Neben bereits vorhandenen Schulen soll es für jede Schulform auch mindestens eine gebundene Ganztagesschule, in Abstimmung – auch bei der Ferienbetreuung – mit unseren Sportvereinen und anderen Einrichtungen geben.
    • Diese Ganztagesschule muss allen Dachauer Schülerinnen und Schülern zugänglich, also „sprengeloffen“ sein.
    • Alternativ könnten an allen bereits vorhandenen Schulen gebundene Ganztagesklassen angeboten werden. SIEHE SCHULENTWICKLUNGSPLAN!
  • Aufgrund der Einwohnerzahl muss ein Standort für eine weitere Grundschule geplant und diese Schule als gebundene Ganztagesschule realisiert werden. ZURZEIT IN PRÜFUNG!
  • Voraussetzung für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine umfassende, bezahlbare und hochwertige Kinderbetreuung für Kinder aller Altersstufen. Gute Kinderbetreuung und frühe Förderung ermöglichen Frauen und Männern echte Chancengleichheit. Hier muss die Stadt Dachau weiter am Ball bleiben. DAUERHAFT IN UMSETZUNG!
  • Wir brauchen ein mit den Sportvereinen abgestimmtes Sportflächenkonzept, das auf dem bereits vorhandenen Sportangebot aufbaut und neuere Entwicklungen mit einbezieht. ZURZEIT IN ARBEIT!
  • Die Mitgliedschaft in Sport- und Kulturvereinen muss allen Bürgerinnen und Bürgern, auch mit geringem Einkommen möglich sein. Dafür müssen Modelle entwickelt werden.
  • Das neue Hallenbad soll nicht nur eine Sportstätte, sondern auch eine familiengerechte Erlebnisstätte werden. ZURZEIT IN BAU!
  • Die Inklusions- und Integrationsbemühungen von Schulen und Sportvereinen sind weiter zu fördern.
  • Den Sicherheitsbedürfnissen von Jung und Alt muss Rechnung getragen werden. (Verkehrssicherheit, Betreuungsangebot) DAUERHAFT IN UMSETZUNG!
  • Viele Menschen beteiligen sich bereits durch ehrenamtliche Tätigkeiten am städtischen Leben, ich will dieses Engagement fördern. DAUERHAFT IN UMSETZUNG!
  • Ich stehe für die Förderung des kulturellen Lebens in Vereinen und Projekten sowie die Förderung der zeitgenössischen Kunst durch Stipendien, Künstlerwohnungen und Ankäufe. DAUERHAFT IN UMSETZUNG!
  • Die Jugendkultur soll durch weitere Projekte (wie z.B. Open-Air-Veranstaltungen, Bandübungsräume) gestützt werden.
  • Unsere Stadt muss im Bewusstsein ihrer besonderen Verantwortung für Menschenrechtsschutz für einen menschenwürdigen Umgang mit Asylbewerbern im Rahmen ihrer Zuständigkeit eintreten. DAUERHAFT IN UMSETZUNG!
  • Um weitere Fachkräfte für Betreuungseinrichtungen in Dachau zu gewinnen, sind zusätzliche Anreize (z.B. durch: Dienstwohnungen, und Vergünstigungen für städtische Einrichtungen, kostenlose Mitgliedschaft Fitnessstudio, Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel) und Angebote zur beruflichen Weiterbildung durch die Stadt zu schaffen (von der sozialpädagogischen Assistentin/Kinderpflegerin zur Erzieherin) DAUERHAFT IN UMSETZUNG!

 

Scroll to Top